Impressionen aus dem Surental

Religionsunterricht

Religionsunterricht 1. Primar bis 2. Oberstufe

Die Kinder und Jugendlichen werden im Religionsunterricht in die Grundlagen des christlichen Lebens und Handelns eingeführt. Dabei wird ihnen geholfen, in den Grunderfahrungen des Lebens wie Geburt, Tod, Freude, Leiden und Gemeinschaft Halt und Orientierung zu finden. Die Kinder und Jugendlichen werden auf ihrem religiösen Weg begleitet und ihre Wahrnehmungs-, Gestaltungs- und Urteilsfähigkeit werden gefördert. Durch die eigene religiöse Beheimatung soll Offenheit, Respekt und Toleranz gegenüber anderen Religionen ermöglicht werden.

Der Religionsunterricht findet wöchentlich in einer Lektion oder alle zwei Wochen in einer Doppellektion in den Schulhäusern statt.

Die Jugendlichen der 3. Oberstufe werden ausserschulisch unterrichtet

Wir wollen den Jugendlichen die Möglichkeit bieten Menschen zu begegnen, die von ihren Erfahrungen aus ihrem Leben erzählen, Spiritualität erfahrbar machen und Werte vermitteln. Die Jugendlichen sind in einer Übergangsphase. Sie erproben sich in neuen Gebieten, suchen eine Lehrstelle, hinterfragen Glauben, Wahrheiten, Zugehörigkeiten und vieles mehr.

Der ausserschulische Unterricht in Form von Ateliers, bietet den Jugendlichen die Möglichkeit sich aktiv an der Themenauswahl zu beteiligen und mit zu bestimmen. Natürlich richten sich die Ateliers nach den Vorgaben des Religionslehrplans.

Wir wollen so den Jugendlichen die Kirche anders erfahrbar machen. Wo begegne ich Gott? Wie ist mein Menschenbild? Kirche ist auch dort, wo Beziehungen geknüpft werden, wo Begegnung stattfindet und das kann in ganz unterschiedlichen Formen wahrgenommen werden.

Katecheten-Team im Pastoralraum Surental

Wir freuen uns sehr, den neugierigen Gesichtern der Kinder/Jugendlichen im Unterricht zu begegnen und sie ein Stück ihres Glaubensweg begleiten zu dürfen.