Impressionen aus dem Surental

Fastenaktion Pastoralraumprojekt - Frauen überwinden ihre Armut

Seit sechs Jahrzehnten setzt sich die Fastenaktion für die Ärmsten dieser Welt ein. Bei den Projekten der Fastenaktion stehen nicht nur die soziale Ungerechtigkeit wie Hunger und Armut im Mittelpunkt, sondern zunehmend auch Umwelt- und Klimafragen.

Wir unterstützen in diesem Jahr in der Fastenzeit als Pastoralraum Surental, das Fastenaktion Landesprogramm in Burkina Faso.

Aufgrund terroristischer Anschläge an den Grenzen des Landes und in den Projektgebieten sind in Burkina Faso 1,9 Millionen Menschen im eigenen Land auf der Flucht. Ein Drittel des Landes befindet sich in einer Krise oder Notlage. Der Goldrausch wirkt sich negativ auf die Ernährung aus.

Klimakrise spürbar

Auch durch die Klimakrise wird es für die Bäuerinnen und Bauern in Burkina Faso zunehmend schwieriger, genügend Lebensmittel zu ernten. Viele Frauen sind auf sich allein gestellt. Denn ihnen fehlt die Unterstützung der Männer und sie haben keinen Zugang zu Land. Die in den Projekten von Fastenaktion engagierten Burkinabé – in der Mehrheit Frauen – erfahren in Schulungen, wie sie die ihnen zustehenden Rechte einfordern können. Denn Rechte bedeuten Zugang zu Land, sichern langfristig die Ernährung und fördern das friedliche Zusammenleben. Zudem erhalten die Familien Ausbildung zu Landwirtschaft und agrarökologischen Anbaumethoden. Zusätzlich gründen sie Solidaritätsgruppen, damit sie sich in Notlagen gegenseitig unterstützen können.

Rechte der Frauen stärken

Der Verein Teel Taaba, der Name bedeutet Solidarität auf Mooré, ist in 18 Dörfern der Provinz Zoundwéogo (südlich von Ouagadougou) aktiv. Er hat es sich zum Ziel gesetzt die Frauenarmut in Burkina Faso zu verringern. Um das zu erreichen, setzt er sich für die Förderung der Rechte der Frauen und Mädchen ein. Sie nehmen an verschiedenen Schulungen teil, entwickeln neue Fähigkeiten und stärken ihre Kompetenzen. Das Projekt begleitet 300 Frauen, die in sieben Gruppen organisiert sind und rund 150 Haushalte repräsentieren. Die Frauengruppen sind im Gemüse- und Reisanbau tätig und werden dabei unterstützt, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen in den agrarökologischen Anbaumethoden zu stärken. Darüber hinaus organisieren sie Schulungen, um die Verarbeitung ihrer landwirtschaftlichen Produkte zu fördern und deren Verkaufspreise zu verbessern. Zudem wird den Frauen Information

in den Bereichen Ernährung, Hygiene und insbesondere Menstruationshygiene angeboten.

(Quelle Bilder und Text: Fastenaktion)


Spenden – Twint & Bankangaben

Twintcode für Spenden an das Projekt Burkina Faso:

Fastenaktion, 6002 Luzern
IBAN: CH19 3000 0002 6001 9191 7
Vermerk: Burkina Faso